Amazing Slider

Unser Haus

Geschichte
Lage
Vorwort des Trägers
Betreuungsmodelle
Personal
Träger
Förderkreis

Termine


Juni 2019:

· 18.06.2019 vormittags

Schulschnuppern in der Josefschule

 

Die Wolkenkinder

Seit dem Kindergartenjahr 2014/2015 betreuen wir 18 Kinder unter drei Jahren. Um den Bedürfnissen der Zwei- bis Dreijährigen Kinder gerecht zu werden, bilden diese eine eigene Gruppe. Eine verbindliche, bezugsnahe Betreuung erfolgt durch vier pädagogische Fachkräfte.
Diese Gruppe trägt den Namen: Wolkengruppe.

Die altershomogene Gruppe der U-3 Kinder bietet folgende Vorteile:
- Gruppen- und Nebenräume sind altersentsprechend   eingerichtet. Z.B. laden Podeste zum Krabbeln, Laufen   oder Klettern ein. Die Möbel sind der Körpergröße der   Kinder angepasst.
- Ein eigener Waschraum, der vom Gruppenraum aus zu   erreichen ist, ist sowohl mit einem Wickelschrank mit   Eigentumsschubladen ausgestattet, als auch mit zwei   Toiletten in unterschiedlicher Größe - einer kleinen Toilette   und einer sehr kleinen Toilette.
  Eine lange Waschrinne fördert die Selbständigkeit der   Wolkenkinder (selbständiges Händewaschen, Bedienung   der Wasserhähne usw.) und schafft vielerlei Möglichkeiten,   mit Wasser zu experimentieren und zu spielen.
- Die Spielmaterialien entsprechen der Forschungs- und   Experimentierfreude der Zwei - bis Dreijährigen.
  Alle Spielbereiche sind auf die Bedürfnisse und den   Entwicklungsstand dieser Altersklasse eingerichtet und   bieten den Kindern so vielfältige Möglichkeiten zu   entdecken, zu forschen, zu lernen und sich zu entwickeln.
- Die Tagesstruktur, gesungene Lieder, Spiele und   erarbeitete Themen werden auf die Bedarfe, Interessen und   den Entwicklungsstand der unter Dreijährigen Kinder   abgestimmt.
- Die pflegerischen Tätigkeiten und die Begleitung der Kinder   beim Essen sind dabei ebenso wichtig, wie die Förderung   und Entwicklung sozialer Kompetenzen. Diese bilden,   neben der Förderung der Entwicklungsbereiche
  (Sprache, Fein-und Grobmotorik, kognitive Entwicklung,   Förderung der Selbständigkeit usw.) einen wichtigen   Schwerpunkt der Arbeit in der Wolkengruppe.
- Durch vier pädagogische Fachkräfte werden die Kinder und   Eltern in ihrem ersten Kitajahr in unserer Einrichtung eng   begleitet.

Bevor die Eingewöhnung beginnt, findet ein ausführliches Aufnahmegespräch zwischen den Eltern und einer pädagogischen Fachkraft (der zukünftigen Bezugserzieherin des Kindes) statt. Dabei wird auch abgesprochen, wie die Eingewöhnung des Kindes geplant ist (angelehnt an das Berliner Modell), so dass ein gelingender Übergang von zu Hause in die Kita stattfinden kann.

Die Wolkenkinder bleiben für ein Jahr innerhalb ihres Gruppenverbandes zusammen. Danach sind sie "Über-Drei-Jahre alt" und verlassen die Wolkengruppe. Eine ausreichende Zeit vor dem Gruppenwechsel beginnt die "Umgewöhnung" in die jeweils neue Gruppe. Das Kind bekommt dort eine neue Bezugserzieherin, die bereits erste Kontakte in der Wolkengruppe knüpft und so den Einstieg in die neue Gruppe eng begleitet.



2019 © by Webtec-Media.de    Ι    Login